„Was ist gute Psychiatrische Pflege?“

Digitaler Trialog am 13. Oktober 2022 Die Regionalgruppe Sachsen veranstaltet gemeinsam mit EX-IN Sachsen e.V. und WEGE e.V. einen Online-Trialog zur Frage „Was ist gute Psychiatrische Pflege?“. Dazu sind alle Menschen eingeladen, die Erfahrung mit einer psychischen Krise oder Erkrankung beziehungsweise einer psychiatrischen Behandlung gemacht haben. Durch den gemeinsamen Austausch sowie die vielfältigen Perspektiven des Trialogs, soll ein umfassendes Verständnis

Weiterlesen

Offener Brief des Verbändedialogs Psychiatrische Pflege

Der Verbändedialog Psychiatrische Pflege, dem auch die DFPP angehört, hat einen offenen Brief zur wirksamen und sicheren Versorgung durch qualifizierte psychiatrische Pflege formuliert. Angesichts der besorgniserregenden Situation der pflegerischen psychiatrischen Versorgung fordert der Verbändedialog: den aktiven Einbezug von Pflegefachpersonen in alle Entscheidungen zur psychosozialen Versorgung, das entschlossene Realisieren international vergleichbar Bildungsstandards und die Akademisierung der Pflege mit gleichzeitiger Verbesserung der

Weiterlesen

Psychiatrisch Pflegende sind systemrelevant!

Die COVID-19-Pandemie erreichte im Februar 2020 Deutschland. Soziale Kontakteinschränkungen und ein „Lockdown“ waren die Folgen. Die Herausforderungen, mit denen Pflegende seitdem in sämtlichen Pflege- und Gesundheitseinrichtungen täglich konfrontiert sind, werden in der aktuellen Pandemie-Situation überdeutlich. Psychiatrisch Pflegende sind für die Aufrechterhaltung einer angemessenen Gesundheitsversorgung elementar, stehen aber häufig nicht im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Ziel dieses Positionspapiers ist es, wiederholt

Weiterlesen

Primary Nursing / Bezugspflege in der psychiatrischen Pflege

Mit einem Positionspapier spricht sich die Deutsche Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege (DFPP e. V.) für die Bezugspflege bzw. Primary Nursing in Arbeitsfeldern der psychiatrischen Pflege aus. Wir möchten damit die Bedeutung der Bezugspflege für eine personenorientierte Pflege deutlich machen. Psychiatrische Pflege bedeutet Verantwortung übernehmen, sich für die Kontinuität einer personenorientierten Pflege einsetzen und eine gute und zuverlässige Kommunikation mit allen Beteiligten.

Weiterlesen

Stellungnahme zur Diskussion im 4. Dialogforum des BMG

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat in dieser Legislaturperiode zu einem Psychiatriedialog über die Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen eingeladen. Zu diesem von der Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK) koordinierten Dialog ist auch die DFPP eingeladen. Im vierten Dialogforum zum Thema „Personenzentrierte Versorgung – Vernetzung und Kooperation“ soll es über Formen und Perspektiven sektorübergreifender Behandlung, stationsäquivalente Behandlung, Koordination

Weiterlesen

Stellungnahme zur Änderung der Personalausstattung Psychiatrie

Zusammen mit Prof. Dr. Michael Löhr hat sich die DFPP zum “Beschlussentwurf über eine Änderung der Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik-Richtlinie” des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) geäußert. Die DFPP bedauert in ihrer Stellungnahme, dass es bei der Überarbeitung der Richtlinie anscheinend vor allem um Fragen von Nachweisen und Dokumentation ging. Unsere frühere Stellungnahme, in der wir eine Anpassung der Minutenwerte an die

Weiterlesen

DFPP begrüßt aktuelle Studie zum Personalbedarf in der Pflege

Im Auftrag der Bundesfachvereinigung Leitender Krankenpflegepersonen der Psychiatrie e.V. (BFLK) wurde 2019 eine Studie zum Personalbedarf der Pflege in unterschiedlichen Settings der Erwachsenenpsychiatrie und Psychosomatik (PPR-PP-Studie) durchgeführt. Diese Studie ist nun publiziert und auf der Homepage der BFLK verfügbar. Die DFPP begrüßt diese Studie ausdrücklich. Die aktuell gültige Personalbemessungsrichtlinie (PPP-RL) stellt nur eine Übergangslösung dar. Deshalb ist es sehr wichtig,

Weiterlesen

Psychiatrische Pflege in Zeiten einer Pandemie

Die Coronakrise 2020 stellt weltweit eine immense Herausforderung dar. Um eine gute Gesundheitsversorgung in Deutschland zu gewährleisten, waren auch die psychiatrischen Hilfesysteme und die Psychiatrische Pflege gefordert. Aus den Erfahrungen der vergangenen Monate leitet die DFPP für eine gute psychiatrisch-pflegerische Versorgung in Zeiten einer Pandemie folgende Forderungen ab: die personelle Ausstattung für psychiatrische Dienste muss die Versorgungsqualität während einer Pandemie

Weiterlesen

Ambulante psychiatrische Pflege während der CoViD-19-Pandemie gewährleisten

Brandbrief von BAPP, DFPP und Dachverband Gemeindepsychiatrie Die Ausbreitung der CoViD-19-Pandemie und alle damit verbundenen Regelungen und Praktiken psychiatrischer Leistungserbringer sowie die aktuellen Distanz- und Kontaktregeln verändern die Lebenssituation und Bedürftigkeit von Menschen mit psychischen Krankheiten. Krankenhauspatienten wurden nach Hause entlassen; Werkstätten und Tageskliniken sowie sehr viele weitere SGB-V-Leistungen und komplementäre Angebote sind nicht verfügbar. Selbst psychiatrische Kliniken nehmen Patienten

Weiterlesen

DFPP-Stellungnahme: Unterversorgte Personengruppen nicht vergessen

Im Rahmen des vom BMG initiierten „Dialogs zur Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen“ wird im Dialogforum das Thema „zielgruppenspezifische Versorgungsfragen“ erörtert. Die DFPP hat hierfür eine Stellungnahme erarbeitet und beschreibt, wo aus der Perspektive der Pflege dringliche Handlungsbedarfe sind. Auch wenn die Gesundheitsversorgung aktuell die CoViD-19-Pandemie im Fokus hat: unterversorgte Gruppen dürfen nicht vergessen werden! Nähere Infos unter

Weiterlesen
1 2 3