Kooperationen

Ein Ziel der DFPP ist das Zusammenführen der psychiatrisch-pflegerischen Fachkompetenz, um fachliche Positionen und Fragen zu klären. Die DFPP strebt mit möglichst vielen Organisationen eine Bündelung von Wissen, Kompetenz und Einflussnahme an. Die DFPP unterstützt, dass die Psychiatrische Pflege mit einer gemeinsamen Stimme öffentlich wahrgenommen wird.

Die assoziierten Verbände arbeiten schon jetzt besonders eng mit der DFPP zusammen und stellen je eine VertreterIn für das Präsidium:

→ BAPP – Bundesinitiative Ambulante Psychiatrische Pflege
   (Volker Haßlinger)

→ Referat Psychiatrische Pflege der DGPPN
    (Prof. Dr. André Nienaber)

→ Deutsches Netzwerk Advanced Practice Nursing & Advanced Nursing Practice
    (Katrin Thissen)

→ Dachverband Adherence
    (Prof. Dr. Michael Schulz)

→ Bundesarbeitsgemeinsch. d. Weiterbildungsstätten für Psychiatrische Pflege
    (Heike Jansen)

→ DGP – Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (Sektion Psychiatrische Pflegeforschung)
    (Prof. Dr. Sabine Weißflog)

→ DGSP – Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie (Arbeitskreis Pflege)
    (Hilde Schädle-Deininger)

→ Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen
    (Dr. Caroline Trautmann)

Daneben ist die DFPP Mitglied bei:

→ HORATIO European Psychiatric Nurses (Susanna Flansburg)

→ Aktionsbündnis Zeit für psychische Gesundheit

→ DDPP – Dachverband deutschsprachiger PsychosenPsychotherapie e.V.

→ Aktion Psychisch Kranke e.V.

Desweiteren arbeiten wir mit folgenden Organisationen im Verbändedialog zusammen:

→ BFLK – Bundesfachvereinigung Leitender Krankenpflegepersonen i.d. Psychiatrie

→ BAG Kinder- und Jugendpsychiatrie