Dreiländerkongress 2016 „Pflege in der Psychiatrie“

Der Dreiländerkongress „Pflege in der Psychiatrie“ vom 22.10.-23.10.2016 hatte in diesem Jahr das Thema „Fremdsein überwinden“. Wir hatten in diesem Jahr die Gelegenheit, mit vielen Hauptrednerinnen und Hauptrednern ein kurzes Interview über die Kernthesen ihrer Vorträge aufzuzeichnen. Diese stehen nun der Psych-TV Plattform zur Verfügung.


Jenny Mika hat im Rahmen des 13. Dreiländerkongresses Pflege in der Psychiatrie 2016 in Bielefeld einen Hauptvortrag mit dem Titel '„If you are not welcome in your home, you cannot be happy“: Subjektive Krankheitskonzepte und interkulturelles Pendeln in der therapeutischen Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen' gehalten. Im Gespräch mit Michael Löhr thematisiert Frau Mika die Kernthesen ihres Vortrages


Martin Osinski referierte am 22.9.2016, im Rahmen des 13. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie in Bielefeld zum Thema: Wir schaffen das - aber wie?! Wie (Gemeinde-) Psychiatrie und Flüchtlingshilfe einander fordern und fördern. Michael Löhr führte im Anschluss ein kurzes Gespräch zum Thema des Vortrages.

 

Am 23.9.2016 hielten Jarmo Pulli und Heikki Ellilä während des 13. Dreiländerkongresses Pflege in der Psychiatrie in Bielefeld einen Hauptvortrag mit dem Titel: "Mental Health Service User as The Experts by Experience and their role in Mental Health Nursing Teaching in Turku University of Applied Sciences - Past, Present and Future". Michael Löhr sprach nach dem Vortrag mit beiden Referenten über die Kernthesen ihres Vortrages.

 

Alla Koval referierte im Rahmen des Dreiländerkongresses "Pflege in der Psychiatrie", im Oktober 2017 in Bielefeld, über das Thema. Dimensionen der kulturellen Fremdheit. In diesem Interview fasst Frau Prof. Koval die Kernthesen ihres Vortrages zusammen.

 

Dr. Günter Meyer hat am 22.9.2016 im Rahmen des 13. Dreiländerkongresses Pflege in der Psychiatrie einen Hauptvortrag mit dem Titel: "Eine Ethik der Begegnung. Der Umgang mit dem Fremden in der abendländischen Kultur" gehalten. Im Gespräch mit Michael Löhr geht Günter Meyer auf die Kernthesen seines Vortrags ein.

Anmeldung

Bücher

DFPP

DFPP bei...