100 Wege um Recovery zu unterstützen

Spät – aber nicht zu spät – gewinnt der Gedanke von Recovery im Hinblick auf eine zukunftsfähige Psychiatrie an Bedeutung. Ein wesentliches Merkmal von Recovery ist die stärkere Einbeziehung der Nutzenden in allen Aspekten der Versorgung. Aber wie bringt man die Theorie in die Praxis? Dies ist gerade im Hinblick auf Recovery ein herausforderndes und umfangreiches Unterfangen.

Wir uns entschieden „100 ways to support recovery“ in deutscher Sprache zur Verfügung zu stellen. Der Autor Mike Slade gehört auch deshalb zu den bedeutendsten Wissenschaftlern zum Thema Recovery, weil er konsequent der Frage der Umsetzbarkeit und Überprüfbarkeit anhand von wissenschaftlichen Ansätzen nachgeht. Wir sind ihm dankbar, dass er einer deutschsprachigen Ausgabe zugestimmt hat.

Dies ist ein Leitfaden für psychiatrische Fachpersonen, die auf die Entwicklung eines Fokus auf Recovery in den psychiatrischen Dienstleistungen hinarbeiten. Es werden verschiedene Ideen für eine recoveryorientierte Arbeit mit Nutzenden* der Dienstleistung präsentiert.

"100 Wege um Recovery zu unterstützen"


Anmeldung

Bücher

DFPP

DFPP bei...